ZUMBA®-Kurs beim TV Elz nun mit 10er-Karte

Am 05.02.20 geht es wieder los. Lateinamerikanisch Klänge, aktuelle Hits und eine Stunde
Workout mit jeder Menge Spaß. Der TV 1898 e.V. Elz startet wieder mit einem
ZUMBA®Fitness-Kurs in der Vereinsturnhalle. Jeden Mittwoch um 19 Uhr bringt
Zumba®Instructor Melanie Bertram die Teilnehmer zum Schwitzen.
Erstmalig bietet der Verein nun ein praktisches 10er-Karten-System an für diesen Kurs. Eine
Probestunde ist kostenlos. Die Zehnerkarten kosten 15 Euro für Vereinsmitglieder und 40
Euro für Nichtmitglieder und sind ausschließlich bar an die Trainerin zu entrichten. Ein
Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Infos unter sebastian.jung@tv-elz.de oder mittwochs
direkt bei Melanie Bertram.

Wirbelsäulengymnastik beim TV Elz

Ab Montag, den 17. Februar 2020, beginnen beim TV Elz zwei Kurse „Wirbelsäulengymnastik“ mit 12 Einheiten bei Michaela und Alexandra Laux im Elzer Pfarrheim. Der erste Kurs ist bereits voll, aber beim zweiten Kurs von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr sind noch Plätze frei.

Die Kursgebühr beträgt für Vereinsmitglieder 15 Euro und für Nichtmitglieder 42 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung beim Leiter Sportbetrieb des TV Elz, Sebastian Jung, per E-Mail unter sebastian.jung@tv-elz.de

Kunstturnerinnen des LZ Limburg/TV Elz beim „Feuerwerk der Turnkunst“

Mit einem Auftakt der besonderen Art starten die Kunstturnerinnen des Leistungszentrums Limburg/TV Elz in die diesjährige Saison. Als hessische Vorgruppe gestalten sie den Auftakt der Turnshow „Feuerwerk der Turnkunst“ am kommenden Montag, 13. Januar um 19.00 Uhr in der RITTAL-Arena in Wetzlar. Die „OPUS“-Tournee 2020 gastiert in 22 Städten und verspricht eine energiegeladene Turnshow der Extraklasse mit Weltklassedarbietungen von Artisten, Akrobaten und Turnern. Erstmals wird die Show von einer Live-Band musikalisch begleitet. Mit den Turnerinnen des LZ Limburg haben die Organisatoren eine hochklassige Lokalgruppe gefunden, die sich dieser Herausforderung stellt. Insgesamt 10 Turnerinnen zwischen 8 und 21 Jahren werden eine eigens entwickelte Choreographie aus einer peppigen Mischung aus Balkenturnen, Akrobatik und Minitrampolin zeigen. Die Turnerinnen entdecken den Balken dabei auf eine ganz neue und ungewohnte Art und Weise.

Leserbrief zum Artikel in der NNP vom 13.12.2019 „Wie geht’s am Sportplatz weiter?“

„Wie geht’s am Sportplatz weiter?“

Freizeitkicker können aktuell in Elz (inklusive Malmeneich) drei verschiedene Bolzplätze nutzen. Anscheinend nicht genug, denn aktuell soll die 400 m Rundlaufbahn auf dem Sportplatz beseitigt werden, um einen weiteren Platz zum Fußballspielen zu schaffen.

Das Ungleichgewicht ist hier offensichtlich – größtmögliche Auswahl für die, die gerne kicken gehen, leider keine einzige Alternative für diejenigen, die Leichtathletik betreiben wollen. Bei Letzteren handelt es sich vor allem um die Mitglieder der Leichtathletikabteilung des TV Elz – über 130 Aktive (Männer, Frauen und Kinder), die darauf vertrauen, dass ihr Verein ihnen die ganz normalen Voraussetzungen bietet, die sie zur Ausübung ihrer Sportart benötigen.

„Leserbrief zum Artikel in der NNP vom 13.12.2019 „Wie geht’s am Sportplatz weiter?““ weiterlesen

Erfolgreiche Turnerinnen beim Leistungsvoraussetzungstest des Hessischen Turnverbandes

Zum letzten Wettkampfhöhepunkt des Jahres trafen sich die besten Hessischen Nachwuchskunstturnerinnen zum Leistungsvoraussetzungstest des Hessischen Turnverbandes in Wetzlar. Aufgrund ihrer Wettkampfergebnisse in diesem Jahr waren gleich sieben Turnerinnen aus dem Leistungszentrum Limburg/TV Elz vom Lenkungsstab hierzu eingeladen worden, um sich für einen Kaderplatz im D- bzw. E-Kader des neuen Jahres zu empfehlen. „Erfolgreiche Turnerinnen beim Leistungsvoraussetzungstest des Hessischen Turnverbandes“ weiterlesen

Der kleine Rabe Socke beim TV Elz

Gestern lud der Turnverein Elz alle kleinen Vereinsmitglieder in die Oranienhalle zur Aufführung einer vorweihnachtlichen Geschichte des kleinen Raben Socke. Über 60 Kinder waren mit Eltern, Oma und Opa gekommen. Das Gießener Figurentheater hatte es nicht immer leicht, gegen die Lautstärke der Kinder anzukommen, die auf Matten vor der Bühne saßen, aber alle hatten sichtlich Spaß an der Geschichte mit dem kleinen Raben und seinen Freunden. Vielen Dank an Waltraud Weber, Sonja Noll, Heike Fritz und Heike Meier für diese schöne Veranstaltung!