vollständiger Artikel


- Leichtathletik - Endlich Sommer bei den Hessischen Blockmeisterschaften vom 27.05.2019 15:46 Catrin Gemeinder


An diesem Wochenende fanden in Flieden die Hessischen Blockmeisterschaften statt. Der TV Elz wurde von einer großen Gruppe von 11 Athletinnen und Athleten vertreten. Mit dabei waren wieder viele Eltern und die Trainer der Gruppe U14.
Am Samstag startete Vincent Gelbert in der M13 im Block Sprint/ Sprung. Leider kam er nicht gut in den Wettkampf. Die Hürden lief er in 12,53 s, beim Hochsprung floppte er über 1,22 m und dann passierte ihm ein Salto Nullo im Speerwurf. Nach diesem Tiefpunkt rappelte er sich aber gut wieder auf und beendete den Wettkampf mit 11,49 s im Sprint und 4,17 m im Weitsprung, obwohl er in der Gesamtplatzierung nicht mehr punkten konnte.
Weiter ging es am Sonntag. Frida Becker (W12/ Wurf) belegte mit neuer Bestleistung von 1701 Punkten den zehnten Platz. Sie verbesserte in beiden Laufdisziplinen ihre Leistungen aus den letzten Wettkämpfen sehr deutlich (75 m: 11,70 s und 60 m Hürden: 13,26 s). Lea Brandt-Jarofke (W12/ Lauf) schaffte mit vier Bestleistungen eine Steigerung von über 100 Punkten auf 1717, was in der Endabrechnung Platz 26 bedeutete. (75 m: 12,01 s, 60 m Hürden: 12,56 s, Weitsprung: 3,65 und 800 m: 3:15,78 min). Im gleichen Wettbewerb erreichte Emilia Wilhelm den 11. Platz mit 1943 Punkten. Auch sie pulverisierte eine Leistung nach der anderen und ging mit vier neuen Bestmarken nach Hause (75 m: 11,21 s, 60 m Hürden: 11,26 s, Weitsprung: 3,76 m und 800 m: 3:00,81 min). Dabei konnte sie als erste der Gruppe ihren Hürdenlauf gewinnen und wurde von der Stadionsprecherin genannt. Nach drei Tagen Klassenfahrt ließ sich auch Sophie Gasteier das Erlebnis HM nicht nehmen und startete in der W12 im Block Sprint/ Sprung. Mit zwei Bestleistungen im 75 m Sprint in 11,64 s und im Hürdenlauf in 12,75 s steigerte auch sie ihre Punktzahl auf 1733 Punkte und belegte damit Platz 21.
In der W13 im Block Sprint/ Sprung startete Rosa Götzler und belegte mit 1869 Punkten den Platz 28. Auch sie konnte über zwei neue Bestleistungen jubeln und zwar im Speerwurf mit 19,02 m und im Sprint mit 11,76 s. Lilli Hahn belegte im gleichen Wettbewerb mit 1906 Punkten Platz 26. Sie schaffte sogar drei neue Bestleistungen mit 11,36 s im Sprint, 12,71 s im Hürdenlauf und 3,90 m im Weitsprung. Im Block Lauf der gleichen Altersklasse belegte Luise Hermes den 13. Platz mit 2118 Punkten. Auch sie tat es ihren Vereinskameradinnen gleich und sprengte ihre alten Bestmarken im Sprint in 11,15 s, über die Hürden in 11,06 s, im 800 m Lauf in 2:49,47 min und im Ballwurf mit 29 m. Bei beiden Sprintstrecken konnte sie ihre Läufe gewinnen. Herausragend war hier erneut Ina Ehrmann. In der Endabrechnung belegte sie denkbar knapp den vierten Platz. Mit 2492 Punkten fehlten ihr nur 66 Punkte zu Platz 1 und dem Hessenmeistertitel. Ihre Punktzahl steigerte sie um über 100 Punkte, wofür die persönlichen Bestleistungen im Sprint in 10,54 s (Laufsieg), über die Hürden in 10,06 s (Laufsieg), im Weitsprung mit 4,47 m und im 800 m Lauf mit 2:30,63 min sorgten.
Bis zuletzt hatten die Trainer die Punkte für das Team im Hinterkopf. Zwischenzeitlich lagen die Mädchen sogar auf Platz 2 dieser Wertung. Doch mit der allerletzten Disziplin, die in die Ergebnisdatenbank eingegeben wurde, rutschten sie auch auf den undankbaren 4. Platz. Trotzdem müssen sie sich nicht verstecken. Hinter zwei Mannschaften der LG Eintracht Frankfurt und einem Team der LG Bensheim ist der vierte Platz aller Ehre wert. Vor allem weil Teams großer Vereine wie ASC Darmstadt, TV Wetzlar, LAZ Gießen und Wiesbadener LV weit hinter uns lagen. Für das Team 1 sammelten Ina, Luise und Emilia 6553 Punkte. Das zweite Team mit Lilli, Rosa und Sophie schaffte auch 5508 Punkte und belegte Platz 23 von insgesamt 29 Mannschaften.
Neben der U14-Gruppe starteten auch Max Beßler und Elias Ehrmann in der M14. Max belegte im Block Sprint/ Sprung den 11. Platz mit 2225 Punkten. Dabei schaffte er auch im Vergleich zu den Kreismeisterschaften im Weitsprung mit 4,74 m und im Hochsprung mit 1,40 m neue Bestleistungen. Elias Ehrmann belegte im Block Lauf mit 2176 Punkten den 7. Platz. Auch er schaffte eine neue Bestleistung im Hürdenlauf mit 14,84 s.
Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Mehrkämpfer des TV Elz. Vielen Dank an die Eltern, die als Riegenführer, Fahrer und Co-Trainer mit dazu beigetragen haben.

Clicks: 108