vollständiger Artikel


- - Die Elzer Gerätturner starteten mit den Gau-Einzelmeisterschaften in Niederbrechen in die diesjährig vom 01.04.2019 02:09 Arno Petri
Die Schülerturner des TV Elz starteten nach Aussage von Trainer Frank Rabi sichtlich nervös, in die neue Wettkampfsaison. So war es zum Beispiel für Bruno Maur der erste Wettkampf seiner noch jungen Turnerlaufbahn, den das Talent im Vierkampf der Jahrgänge 2012 und jünger für sich verbuchen konnte.
Im Sechskampf der Jahrgänge 2010 und jünger konnte der Vorjahrssieger Valentin Maiss seinen Titel mit anderthalb Punkten Vorsprung vor seinem Vereinskameraden Emil Kurz verteidigen. Beide zeigten sich trotz anfänglicher Nervosität beim Einturnen in der Lage, ihre Leistungen hoch konzentriert abzurufen, als es um die „Wertungs-Wurst“ ging. Wir sind gespannt, wie sich die beiden bei den Hessenmeisterschaften schlagen werden. Zusammen mit ihren Mannschaftskameraden Ole Sander und Leo Friedrich, die die Plätze 9 und 10 in diesem stark besetzten Wettkampf belegten, schauen wir optimistisch auf die Gau-Mannschaftsmeisterschaften im Oktober. Dort werden hoffentlich der erkrankte Mads Teschner und Neuzugang Julius Dönisch mit am Start sein, um einen Platz auf dem Treppchen zu ermöglichen.
Bei den ältesten Turnern machten Miles Lenz und Lukas Weier trotz Abi-Stress die Entscheidung um den Gaumeistertitel in einem Kür-Sechskampf unter sich aus, den Miles für sich verbuchen konnte. Der TV Elz ist froh, dass die die beiden Turner, die in der Landesliga für die Turngemeinschaft Elz, Niederbrechen, Altendiez an den Start gehen, sich seit dem letzten Jahr als Übungsleiter engagieren und Arno Petri und Frank Rabi nach dem studienbedingten Weggang von Leonard Kaiser unterstützen. Wir hoffen, dass uns die beiden nach dem Abitur noch ein wenig erhalten bleiben, wünschen ihnen aber schon jetzt alles Gute für ihre weitere persönliche und berufliche Zukunft.

Clicks: 87