vollständiger Artikel


- Volleyball - weibliche Jugend Riesenerfolg für die Volleyball-Jugend - U15 erreicht das Hessenjugendpokalfinale vom 16.02.2019 21:42 Kerstin Schappert
Großer Erfolg für die U15-Volleyballmädels des TV Elz. Das Team hat sich für das Hessenjugendpokalfinale qualifiziert.
Am Samstag, dem 16.2.2019 fand die Qualifikation des Bereichs Süd für den Hessenjugendpokal statt. Sieben Teams aus den Landes- und Bezirksligen der Bezirke Süd, West und Mitte im Hessischen Volleyballverband trafen sich in der Sporthalle der Marienschule, um die zwei freien Plätze beim Hessenjugendpokalfinale auszuspielen. Die Qualifikation wurde vom TV Elz ausgerichtet, der dank guter Vorbereitung und vieler fleißiger Helfer aus der Volleyballabteilung das Turnier erfolgreich über die Bühne brachte.

Die U15 des TV Elz musste in der Vierergruppe B gegen DSW Darmstadt und ÜSC Wald-Michelbach 2 aus der Landesliga Süd und die SG Rodheim aus der Bezirksliga Mitte antreten.

In Gruppe A trafen die TG Bad Soden 3 aus der Landesliga West, sowie SC Königstein 2 und ÜSC Waldmichelbach 3 aus der Bezirksliga Süd aufeinander.

Der TV Elz - Vizemeister in der Bezirksliga Süd - startete gleich im ersten Spiel gegen das starke Team aus Rodheim - Meister der Bezirksliga Mitte. Nach nervösem Beginn mit vielen Eigenfehlern fand die Mannschaft langsam ins Spiel. Den Verlust des ersten Satzes mit 18:25 konnten die Mädels allerdings nicht mehr verhindern. Danach war es ein enges Match, in dem beide Mannschaften mit starken Angriffen und tollen Abwehraktionen glänzen konnten. Die Elzerinnen kämpften sich mit einem 26:24 in den Tie-Break. Der entscheidende Satz war nichts für schwache Nerven. Das Spiel wogte hin und her, in der Endphase konnte sich der TV Elz auf 14:11 absetzen und drei Matchbälle erspielen. Alle drei wurden vergeben. Bei 15:14 der nächste Matchball und dieser wurde genutzt. Der TVE feierte das 16:14 und damit das 2:1 wie einen Turniersieg.

Im zweiten Spiel wartete der Landesliga-Vierte aus Darmstadt auf den TV Elz. Hier machten es die Elzerinnen nicht ganz so spannend. Gegen einen deutlich schwächeren Gegner als zuvor leistete sich das Elzer Team zwar zu viele Eigenfehler, aber das Spiel ging trotzdem recht deutlich mit 25:18 und 25:20 an den TVE.

Das dritte Gruppenspiel gegen den ÜSC Wald-Michelbach 2 (Dritter der Landesliga Süd) war da schon wieder deutlich knapper. Der erste Durchgang ging noch klar mit 25:21 an den TV Elz, doch danach wurde es eine enge Kiste. Die Elzerinnen ließen plötzlich ein wenig die Konstanz im Aufschlag vermissen. Zu viele Fehler in diesem Bereich sorgten für den Verlust des zweiten Durchgangs und es ging mal wieder in den Tie-Break. Hier setzten sich die Eigenfehler leider fort und die Elzerinnen mussten mit dem 10:15 die erste Niederlage des Tages hinnehmen.

Der zweite Platz in Gruppe B war damit trotzdem sicher und es ging im Halbfinale gegen den Gruppensieger aus Gruppe A. Die TG Bad Soden 3 (Dritter der Landesliga West) konnte sich in der Dreiergruppe durchsetzen. Elz musste also wieder gegen ein höherklassiges Team antreten. Und wieder wurde es ein enges Match. Wie schon oft zuvor geschehen, starteten die Mädels mit einem Rückstand in das Spiel. Bis zur Mitte des Satzes lag Bad Soden immer mit drei bis vier Punkten vorne. Doch dann kämpfte sich der TV Elz langsam heran. Mit starken Angriffen konnten Ilaria Saquella und Leonie Meinhold immer wieder punkten. Fatma Sis überzeugte mit toller Abwehr und präzisem Zuspiel und Marie Meinhold konnte sich einige Male im Block auszeichnen. Beim 20:20 war Bad Soden eingeholt und der TV Elz schnappte sich den Satz mit 25:22. Gleiches Bild im zweiten Durchgang - wieder Rückstand und wieder kämpften sich die Elzerinnen heran. Beim 24:20 dann vier Matchbälle, den zweiten konnten die Mädels nutzen und gewannen den Satz mit 25:21 und damit das Spiel mit 2:0.

Das Ziel war erreicht. Finale! Platz 2 war damit sicher und das bedeutete auch, dass sich der TV Elz für das Hessenjugendpokalfinale qualifiziert. hat. Die Freude war riesig. Hatten die Mädels im vergangenen Jahr das Pokalfinale der U14 als Dritter der Quali noch knapp verpasst, hat es nun in der U15 geklappt.

Im Finale ging es dann erneut gegen die SG Rodheim, die sich im Halbfinale gegen das junge Team des SC Königstein 2 durchsetzen konnte. Es trafen die beiden stärksten Teams des Turniers aufeinander, die bereits das erste Spiel des Tages ausgetragen hatten. Leider war nun beim TV Elz ein wenig die Luft raus und die Kräfte schwanden so langsam. In zwei engen Sätzen machte Rodheim ein paar Fehler weniger und gewann jeweils mit 25:22. Damit hieß der Turniersieger SG Rodheim, der TV Elz belegte den zweiten Platz und den dritten Platz holte sich die TG Bad Soden 3 mit einem 2:0 Sieg im kleinen Finale gegen SC Königstein 2, das aufgrund von Verletzungssorgen mit einem U13-Team an den Start gegangen war, welches ein ganz tolles Turnier gespielt hat.
Darmstadt belegte Platz 5 und die beiden Wald-Michelbacher Mannschaften landeten auf den Plätzen sechs und sieben.

Für die Volleyballer des TV Elz war das ein sehr erfolgreiches Wochenende. Die Abteilung hat sich nicht nur bei der Ausrichtung eines großen Turniers gut präsentiert, die U15-Mädchen-Mannschaft erreichte auch zum ersten Mal seit Einführung des Wettbewerbs das Hessenjugendpokalfinale und darf sich nun am 10.3.2019 mit Mannschaften aus dem gesamten Bundesland messen.

Es spielten für den TV Elz: Theresa Brümmer, Joana Hannemann, Leonie Meinhold, Marie Meinhold, Ilaria Saquella und Fatma Sis.
Es coachte erfolgreich: Joachim Gemeinder
Für Orga und Turnierleitung sorgten: Kathrin Baranowsky und Kerstin Schappert
Als Schiedsrichter unterstützten: Katharina Brümmer, Josephine Runge und Nele Scherer

Danke auch an alle fleißigen Helfer, die aufbauten, Felder klebten, Kuchen backten, Kaffee kochten uvm.

Clicks: 129