vollständiger Artikel


- Leichtathletik - Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison vom 15.04.2018 15:47 Catrin Gemeinder
Mitte März fanden die Kreismeisterschaften der Leichtathleten in den Hallen in Frickhofen und Weilmünster statt. In den Disziplinen Kugelstoßen, 50 m Sprint, 60 m Hürden und Hochsprung wurden die ersten Kreismeister der Saison 2018 gesucht.
Beim Kugelstoßen in Weilmünster gingen drei Athletinnen und ein Athlet an den Start. Vincent Gelbert (M12) sicherte sich den ersten Kreismeistertitel mit 5,75 m. Rosa Götzler (W12) verpasste den Sieg nur um 5 cm und belegte mit 5,56 m den zweiten Platz. Amelie Eickenboom (W14) und Fiona Ludwig (W14) wurden mit 8,08 m und 7,14 m Zweite und Dritte. Auch Amelie verpasste den ersten Platz mit nur 7 cm denkbar knapp.
In Frickhofen waren dann deutlich mehr Elzer Athletinnen und Athleten am Start. In der M15 traten Tom Wiens und Jonas Jorda im 50 m Sprint an und belegten mit 7,6 s und 7,7 s den zweiten und dritten Platz. Elias Prüfer (M14) legte einen furiosen Start in die Wettkampfsaison hin – mit 7,4 s über 50 m und 11,5 s über 60 m Hürden gewann er gleich zweimal. Seine beste Leistung zeigte er jedoch im Hochsprung, bei dem er eine neue persönliche Bestleistung mit 1,50 m übersprang und lediglich aufgrund der Fehlversuche den zweiten Platz belegte. In der M13 belegte Elias Ehrmann im 50 m Sprint den zweiten Platz mit 7,3 s. Max Beßler beendete diese Disziplin zeitgleich mit dem Dritten in 7,4 s auf dem vierten Platz. Zusätzlich belegte er über die Hürden mit 12,3 s den zweiten und im Hochsprung mit übersprungenen 1,30 m den dritten Platz. In der M12 belegten Vincent Gelbert in 7,7 s den vierten Platz im A-Finale der 50 m. Henry Braun siegte im B-Finale in 7,8 s vor Tim Luckhard in 8,2 s. Über 60 m Hürden belegte Vincent in 12,8 s den dritten Platz und Tim in 13,4 s den fünften Platz. Schließlich übersprang Tim 1,25 m beim Hochsprung und wurde mit einem zweiten Platz belohnt.
Im Hochsprung der Frauen belegte Hannah Meilinger mit 1,30 m den zweiten Platz. Und auch im Sprint konnte sie sich den zweiten Platz in 7,8 s vor Catrin Gemeinder in 7,9 s sichern. Bei der weiblichen Jugend U18 wurde Lisa Meier im Sprint in 7,0 s Zweite und gewann den Hürdenlauf in 9,6 s und den Hochsprung mit 1,53 m. In der W15 siegte Kara Neidhöfer im B-Finale in 7,4 s. Bei den Mädchen der W14 sprintete Emilia Heinz in 7,3 s auf den zweiten Platz des A-Finales. Jasmin Weber lief im gleichen Lauf in 7,5 s auf den vierten Platz. Im B-Finale gab es einen Doppelsieg von Amelie Weier in 7,7 s vor Monika Breidenbach in 7,8 s. Den Hürdenlauf gewann Emilia Heinz mit großem Vorsprung in 10,4 s. Jasmin Weber (11,8 s), Amelie Eickenboom (12,9 s) und Monika Breidenbach (13,3 s) belegten die Plätze 3, 6 und 7. Beim Hochsprung übersprang Jasmin 1,35 m und sicherte sich mit dieser Höhe den zweiten Platz. Amelie Eickenbooms 1,30 m reichten für den vierten Platz. In der W12 gingen vier Elzer Mädchen an den Start. Ina Ehrmann belegte im 50 m Sprint im A-Finale den 3. Platz in 7,8 s und Rosa Götzler in 8,1 s den vierten Platz. Das B-Finale beendete Luise Hermes in 8,0 s auf dem ersten Platz und Lilli Hahn in 8,2 s auf dem vierten Platz. Bei den Hürden musste sich Rosa Götzler in 12,0 s knapp geschlagen geben – sie wurde Zweite. Luise Hermes (12,6 s) und Lilli Hahn (13,4 s) belegten die Plätze 5 und 9. Im Hochsprung reichten Lilli 1,20 m für den fünften Platz.

Am nächsten Wochenende starten die Schülerinnen und Schüler in die Bahnsaison bei den Kreismeisterschaften im Block in Niederselters.

Clicks: 48