vollständiger Artikel


- Gerätturnen weiblich - Leistungsturnen Gerätturnerinnen des TV Elz in Topform vom 25.04.2017 18:29 Arnd Stähler
Am 25. Und 26. März fanden die Gau Einzel Wettkämpfe der Gerätturnerinnen in Obertiefenbach statt. Die Wettkampf Saison wurde samstags morgens mit den Gau Einzelwettkämpfen gestartet, die gleichzeitig auch die Qualifikationswettkämpfe für die Hessischen Finalwettkämpfe Ende Mai in Mörlenbach sind.
Unser Wettkampfjahr konnte nicht besser starten, denn es qualifizierten sich überraschend gleich zwei Turnerinnen aus unserer Leistungsriege für die Hessischen Finalwettkämpfe. Sophia Philipp und Nele Göller lösten in ihren Wettkämpfen jeweils das „begehrte“ Ticket. Dass in allen Wettkämpfen Elzer Turnerinnen auf dem Podest standen, zeigt, dass sich die Trainingsintensität der letzten Monate ausgezahlt hat.
Neben Sophia Philipp starteten auch Thalina Schneider und Nieke Tegtmeier im Wettkampf P5 Jahrgang 2007 und jünger. Sophia fehlten nur 0,4 Punkte zum 2. Platz. Sie erturnte am Boden (14,35) und Schwebebalken(14,00), von den geforderten 15 Punkten. Nieke und Thalina belegten beide den 6. Platz. Thalina erturnte mit 14,6 Punkte die beste Wertung am Boden und wurde 3. am Balken (13,9). Jedoch verhinderte ein Sturz beim Abgang am Stufenbarren eine bessere Platzierung. Nieke wurde außerdem mit 14,40 dritte am Boden.
Mina Stahlhofen und Nele Göller turnten im Wettkampf P6 Jahrgang 2006 und jünger. Nele wurde überraschend Gauvizemeisterin und löste so das Ticket für die Hessischen Finalwettkämpfe. Fehlerfreie Übungen am Balken und Boden (jeweils 15,35 Punkte)und ein gelungener Überschlag am Sprungtisch verhalfen Nele zu ihrer Topplatzierung. Mina verpasste mit 0,2 Punkten Abstand das Podest und wurde vierte.
Photo: Sophia Philipp in Siegeslaune
Im Wettkampf P7 Jahrgang 2003 und jünger erturnten Franziska Schäfer den 2. und Asia Kouki den 3. Platz und zeigten beide eine hervorragende Wettkampfleistung. In dieser Wettkampfklasse qualifiziert sich leider nur die 1. Platzierte für die Hessischen Finalwettkämpfe.
Jaqueline Dennes rundete mit ihrem 2 .Platz im Wettkampf P7-P9 das tolle Ergebnis der Elzer Turnerinnen ab . Auch sie verpasste knapp die Qualifikation. Sie gewann in der Einzelwertung allerdings Balken und Boden.
Am Nachmittag fanden die Nachwuchs Einzelwettkämpfe statt, für viele unserer Turnerinnen war es der erste Wettkampf überhaupt bzw. der erste Einzelwettkampf, daher war die Aufregung bei allen Kindern sehr groß.
Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Lisa Schäffer(8 Jahre), sie belegte trotz Fußverletzung in einem Teilnehmerfeld von über 40 Kindern den 3.Platz.
Im jüngsten Wettkampf P2 Jahrgang 2011 und jünger starteten 8 Elzer Turnerinnen.. Bei über 30 Turnerinnen kamen 5 Kinder unter die Top 20: Johanna Weißer (5.) Thalina Töpfer (10.), Martha Burggraf(13.) und Katharina Petri (14.). Kira Schmolke (19.),turnte die beste Bodenübung .
Im Wettkampf P3 2010 und jünger belegte Anstasija Vens den 5. Platz und Lina Wagner den 15.Beide Turnerinnen zeigten ihre Stärke am Sprung . Anastasija wurde dort 2. und Lina 5.
Im Wettkampf P3 Jahrgang 2009 wurde, wie schon erwähnt, in einem starken Teilnehmerfeld Lisa Schäffer dritte. Lisa zeigte ihre besondere Stärke am Boden war dort die beste Turnerin .Viktoria Petri unterstrich die gute Leistung des TV Elz in diesem Wettkampf und wurde insgesamt 10., außerdem erzielte sie den ersten Platz in der Einzelwertung am Reck (12,50).
Diese tollen Ergebnisse lassen für die Mannschaftswettkämpfe hoffen.
Am Sonntagmorgen fanden dann zum Abschluss der diesjährigen Gau Einzelwettkämpfe die Rahmen Einzelwettkämpfe statt. Kim Eufinger belegte bei ihrem Einzel Debüt, und gleich das bei den Älteren, im Wettkampf P4 Jahrgang 2007 und jünger einen hervorragend 7. Platz, wohl gemerkt bei einem Teilnehmerfeld von über 45 Kindern.
Im Wettkampf P5 Jahrgang 2005 und jünger verpasste Malin Franz ganz knapp das Podest und wurde 4.Sie gewann in der Einzelwertung Reck und wurde zweite am Boden.
Außerdem fanden an diesem Tag auch Kürwettkämpfe statt. Dort ist im Vergleich zu den Pflichtwettkämpfen keine Übung vorgeschrieben, sondern es müssen bestimmte Anforderungen gezeigt werden. Im jüngeren Kürwettkampf (LK4 Jahrgang 2003 und jünger , verpasste Lene Metz aufgrund eines Sturzes am Balken, ganz knapp den Sieg und wurde überraschend zweite. Sie punktete vor allem mit ihrer technisch sehr anspruchsvollen Bodenübung, in der sie erstmalig einen Salto rückwärts zeigte, und knackte als einzige Turnerin in diesem Wettkampf die 13 Punkte Marke (13,30)und gewann an diesem Gerät mit Abstand die Einzelwertung .Außerdem gewann sie Barren und Sprung .Maria Purtov verpasste aufgrund zweier Stürze am Barren ganz knapp das Podest und wurde 4. Sie belegte in der Einzelwertung jeweils den 2. Platz am Sprung und Boden. Sara Ayili turnte zum ersten Mal in einem Kürwettkampf mit und wurde gleich 6.
Im Kürwettkampf LK 3 Jahrgangsoffen belegte Rebecca Lippert den siebten Platz. Sie gewann die Einzelwertung am Boden (13,85 )und wurde 3. am Balken. Nina Berkessel wurde aufgrund einer Verletzung am Bein 13. Sie punktete mit ihrer kreativen Bodenübung und wurde an diesem Gerät vierte. (13,30 )
Diese super Leistungen an diesem Wettkampf Wochenende lassen auf ein erfolgreiches Wettkampfjahr hoffen.

Clicks: 672