vollständiger Artikel


- Leichtathletik - U8/U10 1. KiLa-Cup 2017 und Kreismeisterschaften in der Halle vom 24.03.2017 17:04 Catrin Gemeinder

Am vergangenen Sonntag fanden der 1. KiLa-Cup 2017 und die Kreis-meisterschaften in der Halle für die Kinder der Altersklassen U12, U10 und U8 in den Schulturnhallen von Hadamar statt. Ausrichter war der TV Elz. Die Zusammenarbeit von Trainern, Eltern und ehemaligen Athletinnen klappte hervorragend, sodass der Wettkampf mit knapp 300 Sportlerinnen und Sportlern ohne Probleme über die Bühne ging.
In der Altersklasse U8 schickte Trainerin Kerstin Schmitt drei Teams an den Start. Die pfeilschnellen Elzer (Luisa Jorda, Fenja Jorda, Josephine Pohl, Lana Hummel, Jonas Emmerich, Tobias Schicker und Maria Ludwig) belegten in der Gesamtwertung den 2. Platz. Den 30-m-Sprint und das beidarmige Stoßen konnten sie sogar gewinnen. Die Elzer Rasselbande folgte auf dem 3. Platz und die Elzer Blechköpp belegten den 7. Platz.
In der Altersklasse U10 waren die Elzer Geparden (Finja Lauf, Felix Arnold, Mathilda Götzler, Tim Pfaff, Jonas Güth, Joris Metz, Nelia Will und Jana Friedrich) auf Platz 3 wiederzufinden. Im Weitsprung belegten sie den ersten Platz. Die Elzer Springflöhe wurden Achte und die Elzer Flitzpiepen konnten ihre Namen auf dem 15. Platz wiederfinden.
Schließlich schickten die Trainer Sabine Stückel, Alexandra Laux und Jörg Müller auch in der Altersklasse U12 drei Teams an den Start. Die Elzer Bombenflitzer (Vincent Gelbert, Nico Lauf, Rosa Götzler, Lilli Hahn, Lea Brandt-Jarofe und Frida Becker) belegten den 3. Platz, die Elzer Kometen und Elzer Blitze fanden sich auf den Plätzen 8 und 9 wieder.
Im Laufe des Jahres werden noch drei weitere KiLa-Cups stattfinden, so dass am Ende des Jahres das beste Team des Kreises Limburg- Weilburg gekürt werden kann.
In der Altersklasse U12 wurde neben dem KiLa-Cup auch eine Mehrkampf- und Einzelmeisterschaftswertung vorgenommen. In der M10 belegte dabei Johannes Lottermann im Mehrkampf den 1. Platz, Henri Zimmer wurde 3. In der M11 erreichte Vincent Gelbert den zweiten Platz. Sophia Philipp war die drittbeste Mehrkämpferin in der W10.
In der Einzelwertung konnte Sebastian Klein (M10) im 50 m Sprint den 1. Platz in 8,5 s erreichen. Im Hindernissprint belegten Johannes Lottermann (10,4 s) und Henri Zimmer (10,5 s) die ersten beiden Plätze. Im Hochsprung konnte Johannes Lottermann mit übersprungenen 1,00 m den zweiten Platz sichern und auch im Kugelstoßen schaffte er mit 6,08 m den zweiten Platz. Henri Zimmer erreichte in dieser Disziplin mit 6,04 m den dritten Platz. Im Hindernissprint der M11 belegte Vincent Gelbert in 10,0 s den zweiten Platz und im Hochsprung musste er sich den Platz auf dem obersten Treppchen mit sechs anderen Athleten teilen, die alle über 1,10 m gesprungen waren. Frida Becker (W10) sprintete die 50 m in 8,8 s und war damit drittschnellste Athletin ihrer Altersklasse. Emilia Wilhelm gewann den Hindernissprint in 10,5 s und ihre Vereinskameradin Sophia Philipp wurde in 10,8 s Dritte.

Clicks: 723