vollständiger Artikel


- Gerätturnen männlich - Herzlichen Glückwunsch Sebastian Jung vom 04.08.2016 22:24 Arno Petri
Es gibt Menschen, denen man ihr Alter weder ansieht noch anmerkt. Sebastian Jung ist so ein Junggebliebener, der unter die Turnfesteiche auf dem Turnplatz am Alten Straßenberg geladen hatte, um unterstütz von seiner Familie mit den Turnfreunden seinen 70. Geburtstag zu feiern.
Der 1. Vorsitzende Heinz Hendel würdigte Sebastian Jungs zahlreichen Erfolge und Verdienste für den TV Elz. In seiner 65-jährige Vereinszugehörigkeit hat er sich in vielen Funktionen hervorgetan. Nach seiner Zeit als Wettkampfturner begann er bei Horst Zei als Übungsleiter und setzte dies zusammen mit Peter Rörig sehr erfolgreich fort, egal ob auf Gau- oder Landesligaebene oder beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Später trainierte er ebenfalls sehr erfolgreich den weiblichen Turnnachwuchs. Doch auch auf Vorstandsebene war und ist er für den Verein nicht zu ersetzen. Als Leiter Sportbetrieb zeichnet sich der zweifache Familienvater für die zahlreichen Kursangebote des TV Elz verantwortlich. Er selbst leitet seit eh und je Rückenschulkurse, die viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer wieder besuchen. Im Rahmen des Zeltlagers ermöglicht er jedes Jahr Kindern das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Auch nach seiner aktiven Wettkampflaufbahn ging er nie in den sportlichen Ruhestand, er war jahrelang der „Beste“ der bekannten Jako-Floppers und ist ein fester Bestandteil der Freitagsfußballer. Den wohl größten sportlichen Erfolg konnte er 2013 beim Internationalen Deutschen Turnfest in der Rhein-Neckar-Region feiern, wo er sich in seiner Altersklasse den Turnfestsieg holte. Sebastian Jung dankte den Anwesenden für ihr Kommen und Heinz Hendel für die Lobesrede auf ihn, sein besonderer Dank ging jedoch an seine Frau Erika, die es ihm in all den gemeinsamen Jahren ermöglichte, in die Turnhalle zu "verschwinden".

Clicks: 966